Abnehmen mit einer Saftkur, Gesund an Gewicht verlieren

21.07.2018

Durch die Saftkur und benötigt der Körper keine Energie um die Nahrungsmittel zu verdauen. Da Sie nur Säfte trinken und auf festen Nahrungsmitteln verzichten, wird der Stoffwechsel stark geschont und muss dadurch nicht viel arbeiten. Sie werden sich schon nach wenigen Tagen der Saftkur viel fitter und auch schlanker fühlen. Obwohl die Saftkur eine radikale Diät ist, ist sie dennoch sehr gesund, da sämtliche Schadstoffe aus dem Körper gespült werden. Der Darm wird wieder gereinigt und funktioniert anschliessend wieder viel besser. Mit einer Saft Diät können Sie in einer Woche bis zu 4 Kilo abnehmen. Um diese auch weiterhin halten zu können, sollten Sie generell Ihre Ernährung verändern und mehr zu gesunden Nahrungsmitteln greifen.

u Artikel © Blue Mountain Media Schweiz
u Bild © depositphotos.com

Da Ihr Körper nur durch die Säfte mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt wird, sollten Sie für die Zubereitung frisches Obst und Gemüse verwenden. Pressen Sie den Saft selber aus. Sie können dafür einen Entsafter verwenden und mit diesem Ihre Säfte zubereiten. In dieser Diät ist es wichtig, dass Sie verschiedene Säfte kreieren um auch durchhalten zu können. Trinken Sie jeden Tag den gleichen Saft, kann die Diät sehr schnell langweilig werden. Durch eine Vielfalt unterdrücken Sie das Hungergefühl und vermeiden auch Heisshungerattacken. Möchten Sie Ihre Säfte oder auch Tees ein wenig süssen, sollten Sie statt Zucker lieber ein wenig Honig verwenden. Zudem sollten Sie tagsüber auch viel Wasser trinken, um die Gifte ausspülen zu können.

Die auf saftkuren.ch publizierten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Dies beinhaltet besonders die unerlaubte Übersetzung sowie die Entnahme von Texten und Bilder zu jeglichem Verwendungszweck. Zuwiderhandlungen unterliegen den Strafbestimmungen des Urheberrechtsgesetzes.

Ausser, dass Sie überflüssige Kilos verlieren, ist die Saft Diät zusätzlich noch gut, um Ihren Cholesterin,- wie auch den Blutzuckerspiegel wieder in Griff zu bekommen. Auch die Harnsäurewerte können sich durch die Diät wieder einpendeln. Zudem entwickelt Ihr Körper einen Zellschutz, welcher gegen schädlichen und krebserregenden Schadstoffe ankämpft. Sie fühlen sich automatisch gesunder und ihr Körper wird es Ihnen danken.

Um Ihren Körper regelmässig zu entgiften, sollten Sie auch nach der Saft Diät immer wieder einen Tag einlegen, an dem Sie auf feste Nahrungsmittel verzichten. So können Sie nicht nur Ihr Gewicht besser halten, sondern entschlacken zudem auch noch Ihren Körper. Empfohlen wird mindestens ein Mal in der Woche, einen Saft Tag durchzuführen. Während der Diät sollten Sie ausserdem auf Nikotin, Koffein und Alkohol verzichten.

Empfohlen wird, die Saft Diät nicht mehr als eine Woche durchzuführen. Werden Sie ärztlich überwacht, kann die Diät auch bis zu drei Wochen andauern. Allerdings sollten Sie die Saft Diät nur durchführen, wenn Sie gesund sind. Leiden Sie an Herzerkrankungen oder einer Immunschwäche, wird von der Saft Diät abgeraten. Das gleiche gilt auch dann, wenn Sie zuckerkrank sind.

Mit einer Saftkur können Sie in wenigen Tagen ein paar Kilos verlieren. Zudem entschlacken Sie mit einer Saftkur Ihren Körper und erhalten wieder Ihre Gesundheit zurück. Der Grund dafür ist, dass die Saftkur dafür sorgt, dass Giftstoffe aus Ihrem Körper verbannt werden und die Organe wieder so funktionieren wie sie sollen. Der einzige Nachteil, welcher durch eine Saftkur entstehen kann, ist ein Hungergefühl. Mit etwas Durchhaltevermögen können Sie dieses aber gut bekämpfen.

© 2018 Blue Mountain Media
Alle Rechte vorbehalten

Es wird dir unter Umständen klar werden, wie viele negative Einflüsse du eigentlich in deinem Leben hast und diese dann entsprechend minimieren.

Außerdem: Meditiere jeden Tag 20 Minuten.

Geh also jeden morgen eine Runde joggen, Fahrrad fahren oder Schwimmen.

Und das geht dadurch, dass du deinen Körper mal so richtig „auswäscht“.

Je nach dem wie (schlecht) du dich davor ernährt hast, wirst du ENORME Veränderungen spüren.

Nein! Mach die Säfte genau so, wie ich sie beschrieben habe. Trink morgens dein Zitronenwasser und verwende das Himalaya Salz. Nix verändern. Nix abwandeln. Nix anders machen. Einfach nur so, wie ich’s beschrieben habe. Wenn du keinen Grünkohl findest, dann kannst du statt dessen Löwenzahn nehmen (hab ich in meiner Kur auch gemacht – siehe Bilder oben)

Und auch deine Mitmenschen werden diesen Wechsel in deiner Energie sofort bemerken.

Die Auswirkungen werden dramatisch sein, dass kann ich dir jetzt schon garantieren!

Das ist alles, was du brauchst, für die 5 Tage (Bild klicken um zu vergrößern):