Beste diät um langfristig abzunehmen

21.07.2018
  • ist ausgewogen, mit gutem Geschmack, vielseitig und sättigend
  • erlaubt mehr als 1.200 Kalorien täglich, bietet genug Vitamine und Mineralien
  • berücksichtigt Abneigungen und Vorlieben
  • macht keine absoluten Verbote
  • verändert falsche Essgewohnheiten und bietet Alternativen, fördert einen Lernprozess
  • zeichnet sich durch Mahlzeiten mit normalen Zutaten aus
  • setzt auf langsames Abnehmen
  • reduziert und stabilisiert das Gewicht langfristig
  • erhält die Freude am Essen. Körpereiweiß bleibt erhalten, es gibt Vorschläge zur gesunden Bewegung

Übergewicht entsteht dann, wenn auf Dauer mehr Energie, in Form von Kalorien, zu sich genommen wird, als verbraucht werden kann. Hierfür gibt eine Vielzahl von Faktoren, die einen großen Anteil dazu beitragen können:


GKV:
Mittlerweile gibt es heute kaum noch eine Krankenkasse, die nicht einen Zuschuss für entsprechende Kurse zur Bekämpfung von Übergewicht zahlt. Voraussetzungen sind ein BMI zwischen 25 und 30, die Zertifizierung des Kurses, eine qualifizierte Leitung sowie geschultes Personal. Bei schwerer Adipositas muss dagegen stets der Arzt konsultiert werden. In Zusammenarbeit mit Arzt, Patient und Krankenkasse wird dann die bestmögliche Therapie bestimmt. Viele Krankenkassen zahlen auch bereits Zuschüsse im Vorfeld, also für entsprechende Kuren oder Besuche im Fitnessstudio, damit Übergewicht erst gar nicht entsteht.

  • zu kalorienreiche und gleichzeitig nährstoffarme Ernährung
  • übermäßiger Verzehr gesättigter Fettsäuren
  • allgemeiner Bewegungsmangel
  • Vorliegen genetischer Veranlagungen
  • Einnahme von Medikamenten
  • Vorliegen von Erkrankungen wie beispielsweise psychischen Erkrankungen

Als Beispiel für die Berechnungen dient eine Person von 1,75 m Größe und 80 kg Gewicht.

Die Broca-Formel definiert das Normalgewicht. Die Körpergröße in Zentimetern minus 100 ergibt das Normalgewicht in Kilogramm. Wenn das tatsächliche Gewicht mehr als zehn Prozent darüber liegt, so wird die betreffende Person als übergewichtig bezeichnet. Geht das tatsächliche Gewicht mehr als 20 Prozent über das Normalgewicht hinaus, spricht man von Fettsucht oder Adipositas.

Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches, sondern vor allem auch ein gesundheitliches und soziales Problem. Betroffene fühlen sich häufig sozial ausgegrenzt oder auch weniger anerkannt. In Deutschland bringen 75 Prozent der Männerzwischen 25 und 69 Jahren zu viel Gewicht auf die Waage. Bei den Frauen sind es 59 Prozent. Sehr gefährlich ist die steigende Zahl der dicken Kinder. Rund 15 Prozent schleppen zu viel Gewicht mit sich herum.

Übernahme von Kosten

Allerdings muss hier hinzugefügt werden, dass sowohl die Werte der Broca-Formel als auch die des BMI’s nur grobe Richtwerte darstellen. Als individuelle Kriterien können auch das Alter, das Geschlecht und der allgemeine Gesundheitszustand die Werte beeinflussen. Auch für Kinder gelten hier andere Richtwerte.

Gefühle spielen oft eine große Rolle, wenn es ums Essen geht. Gehört ihr auch zu den Langeweile- oder Frust-Essern? Dann kommen hier ein paar Tipps, was ihr stattdessen machen könnt, um endlich abzunehmen.

Das fängt beim Essverhalten an. Klar, ihr müsst jetzt nicht komplett auf Rohkost und Salat umsteigen, nur weil ihr diese 5 Kilo abnehmen wollt. Aber ein kleines bisschen Verzicht gehört schon dazu. Zum Beispiel, dass ihr nicht jedes Mal dem Wunsch nach Schokolade oder Fast Food nachgebt. Oder dass ihr anfangt, mehr auf eure Ernährung zu achten.

  • Macht einen Spaziergang oder dreht eine Runde um den Block.
  • Ruft eine Freundin an.
  • Sucht euch neue Hobbys.

Kleine Zahl, großes Problem: Mal eben 5 Kilo abnehmen hört sich so einfach an. Doch jeder, der schon mal ein paar Pfund loswerden wollte, weiß: Leicht ist das nicht.

Auch Sport gehört dazu, wenn ihr abnehmen wollt. Egal ob es 5 Kilo, 10 oder mehr sind. Abnehmen fällt mit Sport leichter, denn ihr verbrennt dadurch viele Kalorien, greift die Fettreserven an und baut sogar Muskeln auf, sodass der Körper schön straff wird.

Dauerstress gehört für viele von uns fest zum Alltag dazu. Blöd nur, dass man bei Stress oft mehr isst. Entspannt lieber und haltet euch an diese Tipps:

Ihr könnt die Finger einfach nicht von Süßigkeiten lassen? Verbietet sie euch nicht, auch wenn ihr diese 5 Kilo abnehmen wollt. Verbote führen nur dazu, dass ihr noch mehr Appetit darauf bekommt. Haltet euch lieber an diese Tipps:

  • Packt alles Essbare weg, so greift ihr nicht unbewusst in offene Tüten.
  • Verteilt Arbeiten um, wenn es zu viel wird.
  • Bringt mehr Struktur in den Tag und versucht so, Stress zu vermeiden.

Setzt euch nach der Woche hin und schaut, wo die Extra-Kilos herkommen. Sind Fast Food und Fertiggerichte Schuld, Süßigkeiten, Chips oder vielleicht kalorienreiche Getränke? Dieses Wissen hilft euch ungemein, wenn ihr 5 Kilo abnehmen wollt, denn an diesen Dingen solltet ihr etwas ändern.