Homöopathie beim Abnehmen

21.07.2018

Typische Dosierung von Sulfur (Schwefel) beim Abnehmen: Tabletten D6, D12.

Verbesserung: besser in Bewegung und im Freien

Weitere Informationen finden Sie auch unter unserem Thema: Sepia

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter: Calcium carbonicum

Hier gehts direkt zum Naturheilkundequiz

Allgemeine Dosierung von Sepia (Tintenfisch) beim Abnehmen: Tabletten D12.

Typische Dosierung von Calcium Carbonicum beim Abnehmen: Tabletten D12 (siehe auch: Abnehmen mit Schüssler-Salzen)

Weitere Information erhalten Sie unter unserem Thema: Pulsatilla

Verschlimmerung: alle Beschwerden verschlimmern sich nach dem Essen und durch Anstrengungen

Der Einsatz von Homöopathika allein führt nicht zum Erfolg. Wichtig ist, auch Essgewohnheiten und Ernährung anzupassen, sich viel zu bewegen und reichlich Wasser zu trinken, um den Körper beim Abnehmen zu unterstützen. Verschiedene andere Gesichtspunkte gilt es zu beachten.

Erfahren Sie an dieser Stelle, welches homöopathische Mittel bei Abnehmen hilft.

Die homöopathische Therapie gilt als sanft und nebenwirkungsfrei. Viele Patienten sind der Meinung, dass sie mit homöopathischen Mitteln nichts falsch machen können. Das ist jedoch so nicht richtig: bei längerer Einnahme eines ungeeigneten homöopathischen Arzneimittels kann es zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen und notwendige Therapien können durch eine erfolglose Selbstbehandlung verzögert werden.
Trotzdem ist eine Selbstbehandlung möglich.
Beachten Sie unsere Hinweise zur homöopathischen Selbstbehandlung.

Stellt sich der gewünschte Erfolg nicht ein oder kommt es zu ständig wiederkehrenden Heißhungerattacken oder Frustessen, sinkt die Bereitschaft zum Abnehmen automatisch. Reizbarkeit und Ungeduld können erschwerend hinzukommen. Hier können homöopathische Mittel als „Seelentröster“ eingesetzt werden.

Zu Beginn einer Diät sollten Niedrigpotenzen bis D12 der jeweiligen Mittel gewählt werden. Diese werden in der Regel dreimal täglich mit einer Gabe von fünf Globuli verabreicht. Bei übermäßig starkem Appetit und Heißhunger können die Mittel bei Bedarf auch öfter eingenommen werden. Wurde die Gewichtsreduktion erfolgreich in Gang gesetzt, wird die Einnahmefrequenz verringert oder auf höhere Potenzen zurückgegriffen, z.B. D30-Potenzen einmal wöchentlich.

Während einer Diät bzw. Ernährungsumstellung kann es zu Verdauungsproblemen wie Verstopfung oder festsitzenden Blähungen, sowie zu vermehrten Wassereinlagerungen kommen, was zu einem Gewichtsstillstand führt. Homöopathie kann helfen, die Verdauung zu optimieren und Wasseransammlungen aufzulösen.

Homöopathische Mittel können Sie bei der Versandapotheke medpex bestellen.
Dort finden Sie eine große Auswahl zu günstigen Preisen.
zur Versandapotheke

  • Heißhunger und übermäßigen Appetit zu mindern,
  • die Fettverbrennung zu beschleunigen,
  • Wassereinlagerungen zu beseitigen und
  • den gesamten körperlichen Stoffwechsel zu optimieren.

Die homöopathischen Abnehmmittel lassen sich in der Schwangerschaft sehr gut einsetzen bei Heißhungergefühlen und übersteigertem Appetit.

Von auГџen sind auch Kneippsche GГјsse (siehe Wikipedia) sinnvoll. Also warm, kalt, warmes Wasser Гјber Arme und Beine laufen zu lassen, um die Durchblutung in den ExtremitГ¤ten anzuregen. ZusГ¤tzlich kГ¶nnen Sie noch Secale D12 3×5 Globuli am Tag einsetzten oder auch Calcium Carbonicum in der C30 3×3 Globuli (oder SchГјssler Salz Nr.22).

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin

Sonnenhof, Holm Nr. 5
24376 Schwackendorf
Email: info@igh-sonnenhof.de
Web: www.igh-sonnenhof.de

Sollten BlГ¤hungen auftreten, lassen Sie unbedingt den Darm sanieren, einen Stuhltest machen und die Leber entlasten .Das geht am besten durch Natrium Sulfuricum D12 3×5 Globuli am Tag (oder SchГјssler Salz Nr.10) oder durch Hepar Sulfuricus C30 1×5 Globuli am Morgen. Ebenso hilfreich ist eine bessere Versorgung des Leberstoffwechsels duch Calcium Phosphoricum in der D12 3×5 Globuli lutschen (oder SchГјssler Salz Nr.2).
Um dem Darm wieder Kraft und Stärke zu geben, ist es sinnvoll über einen längeren Zeitraum Darmbakterien einzunehmen, so über drei bis fünf Wochen. Lassen Sie sich hier von Ihrem/r Heilpraktiker/in beraten. Es reguliert die Verdauung und verbessert das Darmmilieu.
Bei schwerem Stuhlgang oder Verstopfung AluminaC30 morgens und abends 5 Globuli oder OpiumD6 morgens und abends 5 Globuli, Bei hartnГ¤ckigem Stuhlgang Bryonia D6 2×5 Globuli. Bei wechselndem Stuhlverhalten sollten Sie auf alle FГ¤lle Darmbakterien und SepiaC30 3×5 Globuli am Tag einnehmen
Ebenso wie der Darm brauchen auch die Nieren in dieser Zeit besondere Aufmerksamkeit. LycopodiumC30 stГ¤rken den Nierenstoffwechsel, wenn sie 3×3 Globuli am Tag einnehmen oder Chimaphila D12 3×5 Globuli, besonders dann, wenn ein Harnverhalten vorliegt. Berberis in der C30 hilft bei harnsaurer Diathese, wenn der Patient mГјde und abgeschlagen ist. Natrium Phosphoricum C30 3×5 Globuli (oder SchГјssler-Salz Nr.9) setzte ich auch bei Nierengries ein .

Hinweis:
Jedes homГ¶opathische Rezept ist erfolgreich in der tГ¤glichen Praxis erprobt. Dennoch – setzen Sie es immer erst nach RГјcksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Beim Abnehmen gilt die Hälfte zu essen und Fucus Versiculosus C30 3x3Globuli am Tag, um den Stoffwechsel anzuregen. Oder zum Ausleiten ein Leber-Galle Tee . Und bedenken Sie: ein Zuviel des Abnehmens kann auch in eine Anorexia nervosa münden. Befragen Sie vorher Ihren Therapeuten!

Cornelia Labandowsky
Heilpraktikerin

Die erste Regel ist die des viel Trinkens. Also mindestens zweieinhalb bis drei Liter Flüssigkeit am Tag, wie z.B. Wasser oder ausleitende Tees. Siehe: Gesundheitstee . Da können Sie Brennnesseltee oder Birkenblättertee nehmen und über den Tag verteilt trinken. Aus der Ayur-Veda kommt der Ingwertee. Sie nehmen eine Ingwerknolle und schneiden kleine Scheiben ab und übergießen sie mit heißem Wasser. Auch über den Tag trinken. Der Tee bewirkt, dass die Doshas (siehe Wikipedia) beruhigt werden.

Inhaltliche Verantwortung und zur Kontaktaufnahme: