Wie schnell abnehmen ist gesund

21.07.2018

Dem Startgewicht: Wer schon relativ nah an seinem Idealgewicht ist, dem wird es schwerer fallen die letzten Kilos abzunehmen. Bei einem hohen Ausgangsgewicht purzeln die ersten Pfunde schneller.

Selbst bei Studien, die mehrere Teilnehmer auf die gleiche Diät setzen, fallen bei jedem Teilnehmer die Abnehmergebnisse anders aus. Die Höhe des individuellen Gewichtsverlusts hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab:

Der täglich gegessenen Kalorienmenge: Wer 1.900 kcal pro Tag isst, der nimmt langsamer ab als jemand der 1.400 kcal isst. Das ist logisch. Jedoch sollte man nicht zu wenig essen. Experten sprechen von mindestens 1.200 kcal pro Tag, sonst reduziert sich der Grundumsatz und dem Körper mangelt es an wichtigen Nährstoffen. Eine Ausnahme bilden Low Calory oder Very Low Calory Formuladiäten.

Dem Verhältnis von Fett zu Muskeln (Körperzusammensetzung): Menschen mit einer höheren Muskelmasse verbrennen selbst und Ruhe mehr Kalorien und nehmen dadurch auch schneller ab.

Aber auch die Zusammensetzung der Diät, eventuelle vorliegende Krankheiten oder die Einnahme von Medikamenten beeinflussen die Schnelligkeit mit der man abnehmen kann. Ernährungsexperten empfehlen durchschnittlich einen angestrebten Gewichtsverlust von einem halben bis ein Kilo pro Woche.

Dem Alter: Je älter wir werden, desto geringer ist unser täglicher Kalorienverbrauch. Bei Erwachsenen verringert sich der Kalorienverbrauch in 10 Jahren um durchschnittlich 100 Kalorien.

Dem Geschlecht: Männer nehmen schneller ab als Frauen, weil Männer einen höheren Anteil magerer Muskelmasse haben. Bei Frauen beeinflusst zudem der Monatszyklus den Abnehmerfolg.

Wer abnehmen möchte, steht häufig vor der Frage wie hoch der wöchentliche Gewichtsverlust sein darf. Zu schnelles Abnehmen ist ungesund und führt zum Jojo-Effekt, aber zu langsame Gewichtserfolge können auch demotivieren. Kann man schnell und gesund abnehmen? Nehme ich zu schnell ab oder zu langsam? Um Herauszufinden, ob wir das mit dem Abnehmen auch richtig machen, vergleichen wir uns häufig mit anderen. Leider gibt es keine pauschal richtige Antwort auf diese Frage, denn jeder Mensch ist ein bisschen anders.

Plant mit einem zu erwartenden Gewichtsverlust von 0,5 bis 1 Kilo pro Woche. Wenn es dennoch mehr wird, schön für euch. Aber so seid ihr nicht enttäuscht, falls der Gewichtsverlust nicht ganz so hoch ausfallen sollte. Beim Start eurer Diät kann es durchaus sein, dass die ersten Kilos schnell schmelzen. Macht euch bewusst, dass dies häufig vor allem Wasser ist. Der Gewichtsverlust wird im Verlauf der Diät garantiert langsamer. Stellt euch darauf ein, dass es Wochen geben wird, in denen ihr 2 Kilo abnehmt und dann auch wieder Wochen in denen sich auf der Waage gar nichts tut. So ein Gewichtsstillstand ist normal und sollte euch keineswegs demotivieren oder beim Abnehmen scheitern lassen! Hier findet ihr Tipps was ihr tun könnt, wenn euer Gewicht stagniert.

Bei meiner allerersten Kur zum Beispiel, war ich an einem Punkt in meinem Leben, wo ich nicht genau wusste, wie ich weitermachen wollte.

Zum Wasser: Das sollte gefiltert sein. Leitungswasser kann zum Teil verschmutzt sein und das wollen wir auf keinen Fall in unserem Körper haben (es macht den Körper sauer).

Und das geht dadurch, dass du deinen Körper mal so richtig „auswäscht“.

Du wirst DAS haben, wonach im Prinzip alle MENSCHEN suchen, was aber nur die WENIGSTEN haben:

Je nach dem wie (schlecht) du dich davor ernährt hast, wirst du ENORME Veränderungen spüren.

Bonus: Lade dir hier die komplette Anleitung mit allen Details herunter inklusive drei Extra-Rezepten für den sofortigen Gewichtsverlust!

Wasser ist aber nicht gleich Wasser.

Darum, bevor du mit der Kur los legst, beachte diese Dinge:

Und nach jeder Kur habe ich grundlegende Sachen in meinem Leben verändert.

Zunächst einmal möchte ich betonen, dass ich kein „Troll“ o.ä. bin. Man könnte vielleicht annehmen, dass ich überhaupt keinen Sport betreibe, aber ich nehme am Schulsport teil und jogge 3x die Woche. Ich habe ebenfalls versucht meine Kohlenhydrate zu reduzieren, ohne dabei eine Diät zu machen, da diese zu einem YO-YO Effekt führen könnte. Liegt es vielleicht an meinem Körperbau, weshalb ich etwas pummelig wirke? An der Ernährung liegt es nicht.

Das Problem haben ja mehrere Leute. Nun ist meine Frage, ob ich dadurch auch Probleme bei dem Muskelaufbau bekommen könnte. Wenn die Fette nicht richtig in meinem Körper verwendet werden, habe ich das gleiche Problem dann auch mit Proteinen? Ich war nämlich schon immer relativ schwach. Von daher kann ich das durch eigenes Training nicht abschätzen. Zumal die Übungen(Ausführungen ja auf der anderen Seite wichtig sind.

Danke im Voraus – Ich habe schon einmal im Internet danach gesucht, aber mir scheint die richtige Formulierung zu fehlen, um auf das zu stoßen, was ich suche .

dazu 2x Hähnchenbrust Scheiben (1 scheibe, 18 kcal, fett 0,3g, Fettsäuren 0,1g, Kohlenhydrate 0,1g, zucker 0,1g, Eiweiß 3,5g, Salz 0,33g) bisschen Butter auch.

2x Rühreier (1 TL Olivenöl, Pfeffer)

ich hatte vor 2 Tagen ein Sportfest an unserer Schule, ich hatte seit bestimmt einem Jahr keinen Weitsprung mehr gemacht und bin höchstens einmal im Monat gesprintet. Trotzdem waren meine Ergebnisse ziemlich gut finde ich, jetzt meine Frage, meint ihr ich habe ein Talent zum Leichtathleten?

Hallo könnt ihr mir einen professionellen Sixpack Trainingsplan entwickeln damit ich in ca 6 Wochen ein Sixpack habe oder zumindestens es deutlich sieht ? Ich bin 1, 53 groß und wiege 40-42 kg . Ich bin fast 15 Jahre also 14 noch . Ich habe schon Ansätze zum Sixpack und wenn ich meinen Bauch anspanne merke ich schon sehr das es hart ist aber man sieht halt fast nix . Mir haben schon ein paar Leute gesagt das ich eins habe aber das finde ich nicht .Also könnt ihr mir einen professionellen Trainingsplan für mich entwickeln so das ich in ca 6 wochen oder später nen sixpack habe aber um so früher um so besser . Mfg Randy und bitte nur Antworten von denen die sich auskennen und bitte bitte keine Kommentare wie bist du verrückt so jung und nen sixpack . . Danke im voraus

Würde mich über Antworten freuen

Bitte vielmals um Hilfe – Dankeschön !