Yokebe Erfahrungen: Einfaches Abnehmen mit Diät-Shakes

21.07.2018

Über die Autorin

Ein erster Blick fällt auf die Rezensionen bei Amazon. Matthias H. berichtet von sehr guten Ergebnissen und nahm sieben Kilogramm in drei Wochen ab:

  • Die Basis besteht aus 200 Millilitern fettarmer Milch (maximal 1,5%) sowie 50 Gramm Yokebe-Pulver, was ungefähr fünf gehäuften Esslöffeln entspricht.
  • Ab einer Körpergröße von 1,65m rät der Hersteller zu 60 Gramm Pulver.
  • Streng nach Vorschrift ist anschließend noch ein halber Teelöffel Pflanzenöl zu empfehlen.
  • Nach kräftigem Schütteln ist der Shake, welcher übrigens weniger als 300 Kilokalorien enthält, zum Verzehr bereit und ersetzt eine komplette Mahlzeit des Tages.

Exemplarisch für die große Anzahl bislang im Netz veröffentlichter Beiträge stellen wir hier einige interessante Erfolge und Fehlschläge von Kunden zusammen. Aus Gründen des Datenschutzes enthalten diese selbstverständlich keine persönlichen Angaben.

Ohne Zweifel ein beachtlicher Fortschritt und nicht untypisch für viele Formula-Diäten, die grundsätzlich durch einen sehr schnellen und starken Gewichtsverlust innerhalb kurzer Zeit überzeugen. Der nachfolgende Yokebe Test von Entchen031 auf GuteFrage.net bestätigt dies.

Das ist nicht verkehrt, aber natürlich auch seit Jahren unter anderem durch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung bekannt. Wer also sein erreichtes Traumgewicht nicht gefährden möchte, sollte nach der Anwendung keinesfalls wieder in alte Muster verfallen und so eine erneute Zunahme provozieren. Genau wie bei dem Konkurrenzprodukt Almased ist eine bewusste und ausgewogene Ernährung sowie sportliche Aktivität der beste Weg zur dauerhaft schlanken Figur.

  1. Die Lernphase von Woche zwei bis Woche fünf, in der nur zwei Mahlzeiten durch jeweils einen Shake ersetzt werden.
  2. Die Vertiefungsphase mit zwei bekömmlichen Mahlzeiten und einem Shake pro Tag. Dauer: Woche sechs bis Woche zehn.
  3. Die Kontinuitätsphase am Ende ohne zeitliche Begrenzung, in der Yokebe nur noch bei akutem Gewichtsverlust-Bedarf und zum Auffangen von Sünden zum Einsatz kommen sollte.

Sein Fazit lautet dementsprechend positiv:

Der Einstieg in die Diät beginnt mit der einwöchigen Konzentrationsphase, die als eine Art Kickstart fungiert: alle Mahlzeiten werden durch drei über den Tag verteilte Shakes ersetzt. Das hört sich streng an, gewährt in der Regel allerdings auch zeitnah eintretende Resultate auf der Waage, wenn man dem Diätplan konsequent folgt.

Wichtig bei all dem ist: Eine gute Ernährungsumstellung. Max 3x in der Woche Fleisch (der Körper baut bei zu viel Fleisch dieses säurehaltig ab und das schadet dem Stoffwechsel). Greift oft zu Fisch, viel Obst und Gemüse (das kann man nicht oft genug schreiben). Da sie kaum bis gar keine Kalorien haben kann man da genüsslich zugreifen und sich satt essen (Bananen mal ausgelassen, da diese enorm viele Kohlenhydrate hat).

Habe noch etwas hinzuzufügen : das Kommentar von dem vir mir ist falsch. Die erste Woche heißt „Konzentrationsphase“ du musst alle 3 Mahlzeiten durch nen Shake ersetzen und natürlich darfst du essen. Das Ziel von Yokebe ist es einfach den Energiebedarf nicht zu 100% zu decken. Wenn man etwas isst, nimmst du klarer Weise mehr Kalorien als „empfohlen“ zu dir.. Das komplette Kommentar ist eigentlich rückwärts durchzuführen haha. Und was eine Glyx-Diät ist, weiß ich auch nicht sry.. Gute Besserung

Hey Kathi, ich bin jetzt 1,5 Wochen mit Yokebe dabei und habe fast 4 kg abgenommen (genau genommen 3,7 kg). Die erste Woche habe ich wirklich nur den Shake getrunken ohne Brühe oder Ähnliches zwischendurch (wegen der Hitze hab ich nichts Warmes runterbekommen). Ich muss aber sagen, dass die esretn 4 Tage wirklich Kraft gekostet haben, zumal mein Partner natürlich normal isst und ich nebenberuflich in einem Backshop arbeite: die Gerüche sind sehr verlockend, aber ich bin standhaft geblieben. Der Shake schmeckt erstaunlich gut (ich mische etwas Kakao und Zimt bei oder einen Teel Erdbeerpulver) und ich trinke ihn wirklich sehr gern. Allerdings dosiere ich das Pulver anders: ich nehme nur drei Messlöfel, da es mir sonst viel zu krümelig ist. Jetzt in der zweiten Woche richte ich mich essenstechnisch nach der Glyx-Diät und habe – entgegen meiner Annahme – trotzdem weiter abgenommen. Auch der Bauchumfang hat sich um 3 cm verkleinert, man kann es tatsächlich schon an der Kleidung merken. Sehr hilfreich und motivierend ist das Gewichtsprotokoll (Vordruck auf der Yokebe-Seite): hiermit werden die Erfolge ziemlich deutlich und helfen, am Ball zu bleiben. Alles in allem kann ich Yokebe nur empfehlen, versuch es einfach mal! =) VLG Ent.chen

Hallo. es ist jetzt zwar schon lange her aber ich hab ne frage. ich habe gestern das mal ausprobiert und irgendwie nicht richtig hin bekommen. habe allerdings auch kein shakes muss das mit einem löffel umrühren. reicht das?Und auf der Verpackung steht 5 gehäufte messlöffel. müssen die nicht gestrichen sein?

Danke schon mal

Was ist eine Glyx-Diät ??

Danke, ist sehr hilfreich. wollte es morgen eig. ausprobieren hab aber leider eine erkältung bekommen.

nein das musst du schon shaken!

Bitte gebt mir weiter tips. Danke im vorraus.

Anders als viele Tester denken, ist es überhaupt nicht schlimm, wenn ihr den Diät Plan nicht 1:1 einhaltet! Es wird hierbei nichts unterbrochen das sich euer Stoffwechsel umstellt oder Ähnliches. Das wichtigste ist, das ihr euch bei dieser Diät gut fühlt, denn nur dann könnt ihr es auch über einen längeren Zeitraum durchhalten!

Ich habe, genau so wie es der Plan vorschreibt, mit der ersten Phase, der sogenannten Konzentrationsphase über 7 Tage, begonnen. Des Weiteren beinhaltet dieser Bericht folgende Inhalte:

Mit diesen Vorschlägen ist es also ganz einfach möglich eine ganze Woche zu füllen. Warum Nutella Brot aufgeführt ist? Ganz einfach: Man muss sich auch ab und an was gönnen. Davon wird man nicht sofort wieder dick – es kommt auf die aufgenommenen Kalorien am Tag an und wenn da Nutella noch rein passt ist alles im Lot!

Die zweite Erfahrung stammt von einer Rezensionen auf Amazon. Happyangel berichtet von fantastischen Ergebnissen und nahm 10kg innerhalb von 12 Wochen ab.

Meine Yokebe Erfahrungen haben sich als durchweg positiv erwiesen. Für all jene, denen es schwer fällt eine Diät zu beginnen, ist der Yokebe Diät Plan eine wirklich gut durchdachte Starthilfe. Jedoch ist es unerlässlich auf lange Sicht das erlernte „Maß halten“ beim Essen und gesundem Kochen auch weiterhin beizubehalten.

Nachdem die schwierigste Zeit der Diät vorüber ist, geht es jetzt in die nächste Phase. Ab jetzt darf eine komplette gesunde Mahlzeit konsumiert werden. Weiterhin werden 2 Gerichte durch einen Yokebe Diät Shake ersetzt. Ich habe immer direkt das Frühstück als meine erste normale Mahlzeit etabliert, aus weiter oben beschriebenen Grund. Das könnt ihr je nach Belieben anpassen. Wenn ihr Abends unbedingt etwas richtiges Essen wollt, dann legt Abends die Mahlzeit ein – gar kein Problem!

  • zuerst müssen 200 Mililiter fettarme Milch oder 250 je nach Ermessen (maximal 1,5%) sowie 50 Gramm Yokebepulver(das entspricht ungefähr 5 gehäuften Esslöffeln) in den Shaker gegeben werden
  • Je nach Körpergröße rät der Hersteller dazu, die Pulvermenge anzupassen. 5 Esslöffel entsprechen einer Körpergröße von 150cm. Für jede weiteren 10cm einen Esslöffel mehr
  • Um dem Shake einen angenehmen Geschmack zu verleihen muss außerdem ein halber Teelöffel Pflanzenöl hinzugegeben werden. Hierbei empfehle ich Oliven- oder Walnussöl. Dieses bietet ein breites Reservoir an hochwertigen Fettsäuren, welche wichtig für die Ernährung und die Verdauung sind
  • Um den Yokebe Geschmack etwas aufzuwerten, bietet es sich an Himbeeren dazuzugeben. Hierbei sind eine ganze Menge von Yokebe Shake Variationen denkbar.
  1. Haferflocken mit Joghurt und Milch
  2. 500g Quark mit Früchten( Banane, Apfel, Birne, Kiwi, Pfirsisch etc.)
  3. 3 Spiegeleier auf Vollkorntoast
  4. Omelett mit Tomate, Zwiebel, Paprika und Petersilie
  5. Eigens kreierter Diät Shake( Zutaten: Haferflocken, gefrorene Beeren, 1 Löffel Proteinpulver Erdbeergeschmack und Milch. das alles in einen Mixer geben und gut zerkleinern. Schmeckt wie Joghurt nur zum Trinken!
  6. Vollkorntoast mit Schinken und Käse, dazu 250g Quark mit Banane
  7. Nutella Brot mit Marmelade

Mein Startgewicht betrug 76kg bei einem Körperfettgehalt von 15%. Mein Körperfett habe ich mit einer Fettmesszange gemessen. Insgesamt war ich zu diesem Zeitpunkt nicht ganz zufrieden, sodass der Test von Yokebe gerade in den Alltag gepasst hat. Speziell am unteren Bauch war es ein bisschen viel Speck. In dieser Seitenansicht sieht man es ganz gut.